»  » Erfahrungen » Themenbereich Kontaktlinsen » Bunter Augenblick. 

Bunter Augenblick.

Themenbereich Kontaktlinsen

Geschrieben von scarlett.rose am 01.05.2006

Von meinen Erfahrungen mit Kontaktlinsen und Brillen

Vor ungefähr zehn Jahren begann meine Sehschärfe zu "schwächeln" - beim Autofahren in der Dämmerung begann ich zu bemerken, dass ich mich beim "Gucken" ordentlich anstrengen anfing und mir die Augen ordentlich zu brennen begannen und dann recht müde waren.Dies war der Zeitpunkt, an dem ich mich entschloss, meinen Augenarzt aufzusuchen, um meine Sehkraft vom "Medizinmann für Augen" untersuchen zu lassen - ein gutes Unterfangen, denn mein Augenarzt stellte bei mir Kurzsichtigkeit bei beiden Augen fest - anfangs waren es gerademal -0,75dpt auf beiden Augen.

Fürs Autofahren und Tv gucken bekam ich eine Brille; für mich ein lästiges Ding im Gesicht das mich von Anfang an störte.
Die Gläser liefen an, wenn ich vom Kalten ins Warme kam, die Brille verrutschte, mein Sichtfeld war mir zu sehr beeinträchtigt. Beim Fotografieren waren mir meine Brillen dauernd im Weg, ebenso beim Blick durchs Fernrohr während Sternbeobachtungen (für Astrofotografie).

Als ich dann mit meinem Hobby, dem Modellautofahren, begann waren die Gläser meiner Brillen dauernd staubig - die Sicht durch meine "Gläser" war reichlich trüb. Eine ärgerliche Angelegenheit, die mich letztendlich wieder zu meinem Augenarzt führte - mit der Bitte, ob er mir Kontaktlinsen verschreiben möge.

Er untersuchte meine Augen - sie waren gesund, die Sehkraft hatte zu diesem Zeitpunkt wieder ein wenig nachgelassen, zu diesem Zeitpunkt hätte ich Brillen mit -1,25dpt auf beiden Augen gebraucht - bei Kontaktlinsen kann man eine Viertel Dioptrin abziehen, weil sie die Sehschärfe direkt am Auge korrigieren.

Mein Arzt klärte mich über die für mich in Frage kommenden Kontaktlinsen auf:
Farblose Konatktlinsen von Focus Visitint - Monatslinsen, die für trockenere Augen wie meine geeignet sind.
Erstmal erhielt ich Probelinsen zum Probetragen - nach einem Monat meldete ich mich zur Kontrolle bei meinem Augenarzt. Ich hatte diese Kontaktlinsen ausgesprochen gut vertragen.

Der Tragekomfort der Linsen war für mich optimal:
Uneingeschränktes Sichtfeld, keine störende Brille im Gesicht, keine anlaufenden Gläser mehr, kein Tränen beim Schneiden von Zwiebeln, hervorragende Sicht beim Fotografieren, keine staubigen Gläser mit trüber Sicht auf mein fahrendes Modellauto.

Anfangs hatte ich Bedenken, wegen dem "ins Auge geben" und "aus dem Auge herausnehmen" bei der Handhabung von Kontaktlinsen - doch ich hatte mich recht schnell mit dieser Handhabung vertraut gemacht, und hatte den Trick recht schnell herausgefunden. Mittlerweile brauche ich beim Handling mit meinen Linsen gar keinen Spiegel mehr, um mit meinen Linsen das Auge zu treffen - mein Trick:
Ich gucke niemals direkt auf den Finger mit der Linse, sondern immer ein wenig daran vorbei - dann rein mit den Linsen, ein wenig mit den Augen "wackeln" & schon sind meine Augen "geschärft".

Meine Sehschärfe hat sich mit dem Tragen meiner damals noch farblosen Monatslinsen sogar verbessert, von -1,0dpt bei beiden Augen auf -0,75dpt bei beiden Augen.

Da ich anderen Menschen sehr gerne in die Augen schaue, kam ich auf die Idee, ich könnte meine grünen Augen mit grünen Kontaktlinsen farblich ein wenig betonen. Ich ließ mich von meinem Augenarzt beraten. Dieser schmunzelte, und verschrieb mir die Monatslinsen Focus Softcolor Evergreen, weil diese Kontaktlinsen von der Konsistenz her ähnlich den Monatslinsen Focus Visitint (für trockene Augen) sind.

Mit dem Farbergebnis, der Verträglichkeit und der Sicht mit den färbigen Kontaktlinsen war und bin ich äußerst zufrieden. Bei der richtigen Lichteinstrahlung sind meine Augen wunderschön grün, im Raum ist meine Augenfarbe gleich wie meine originale Augenfarbe. Die Sehschärfe ist wunderbar - ich trage meine färbigen Kontaktlinsen ungefähr zwölf Stunden am Tag, problemlos.

Anfangs war ich bezüglich der Tragedauer der Kontaktlinsen verunsichert, weil mir Gerüchte zu Gehör kamen, dass das stundenlange Tragen von Kontaktlinsen schädlich sei, weil die Hornhaut im Auge mit zu wenig Sauerstoff versorgt werden würde. Doch mein Augenarzt sagte mir, dass bei guter Pflege der Linsen das Augen, die Hornhaut keinen Schaden erhält, und dass das Auge ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird.

Ich trage meine Kontaktlinsen bald schon sechs Jahre, genieße es, wenn meine Augen oft nachdenklich angeguckt werden. Oft bewundernd, oft skeptisch, oft lächelnd von den Menschen die mich gut kennen. Mittlerweile trage ich auch die Focus Monatslinsen in Royal Blue, ein warmes schönes Blau, das mir steht und mir selbst so wie das Evergreen sehr gut gefällt.
Mein Mann, unsere Familie und Freunde gucken mittlerweile vielen Menschen gerne ins Auge, weil sie durch meine Farbveränderungen zwischen blau und grün das Interesse an Augen und deren Aussagekraft geniessen.

So wie ich seit jeher den Blickkontakt bei anderen Menschen suche. Und finde. Mit meinen färbigen Kontaktlinsen betone ich mein "Augenblicke" - und Blicke sagen oft mehr als tausend Worte.

Die Pflege meiner Kontaktlinsen ist einfach:
Abends lege ich sie in eine vom Augenarzt empfohlene Lösung zur Reinigung ein (Eiweisrückstände werden entfernt), lasse meine "Sehschärfe" dort über Nacht.
Morgens, nach dem Aufstehen hole ich meine wertvollen Kontaktlinsen aus der Lösung, spüle sie mit einer physiologischen Kochsalzlösung gut ab, damit die Reinigungslösung und eventuelle Rückstände so richtig entfernt sind, bevor meine Linsen ins Auge kommen.

Im Auge bringen gut und ordentlich gereinigte Kontaktlinsen klare Sicht - Augenentzündungen sind so gut wie ausgeschlossen, wenn die Linsen gut gereinigt sind. Wichtig vor dem Einsetzen und dem Herausnehmen der Kontaktlinsen sind gewaschene Hände, damit man keinen Schmutz - keine Keime mit den Händen auf die wertvollen Teile und mit ihnen auch nicht ins Auge bringt.
Wäscht man sich seine Hände nicht vorher, riskiert man mit Sicherheit eine Bindehautentzündung im Auge - eine äußerst unangenehme Angelegenheit, die sich leicht vermeiden lässt.

Meine Kontaktlinsen erhalte ich im Packerl von sechs Stück bei meinem Optiker - die farblosen um 38,00 Euro und die färbigen um 57 Euro. Das Pflegemittel gibt es auch beim Optiker, da verwende ich die Lösung von Solo Care Plus - im Vorratspackerl (da habe ich den Preis momentan nicht im Kopf)

Für Menschen, die so wie ich Brillen als störend empfinden, sind Kontaktlinsen empfehlenswert - während der Tragezeit vergesse ich immer, dass ich Kontaktlinsen trage - ich denke nur dann an meine Kontaktlinsen, wenn ich auf meine Augenfarbe angesprochen und aufmerksam gemacht werde, dass ich so schön grüne oder blaue Augen habe. Abends denke ich beim Herausnehmen an meine Linsen .

Wichtig ist, dass man vor der erstmaligen Anwendung zum Augenarzt geht, die Untersuchung wahrnimmt und die Linsen vom Arzt anpassen lässt. Regelmässige Kontrolluntersuchungen beim Augenarzt sind im eigenen Interesse wichtig.

;-)
Huch, mein erster Bericht ist geschafft.

Bisher 7.233 Aufrufe dieses Beitrages
Vorherige Seite :: Themenbereich Kontaktlinsen :: Erfahrung Start :: Eigene Erfahrung veröffentlichen




Von meinen Erfahrungen mit Kontaktlinsen und Brillen
Version: 22.07.2015 - 16:56 · 44.251 PageViews