»  »  » Linsenarten Vergleich 

Kontaktlinsen im Vergleich

Unterschiede zwischen Tages-, Monats- und Jahreslinsen

Kontaklinsen nach Haltberkeitsdauer im Vergleich
Bildquelle: © Pavel Chernobrivets, Fotolia.com

Wenn auch Sie auf die Brille verzichten möchten, weil Sie Kontaktlinsen einfach praktischer finden, haben Sie die Qual der Wahl. Denn der Markt ist voll mit einer Vielzahl unterschiedlichster Kontaktlinsen.

War es anfangs noch ganz einfach, die richtigen Kontaktlinsen zu finden, weil es schlicht und ergreifend nur wenige Sorten gab, sieht die Sache heute schon anders aus: Harte und weiche Kontaktlinsen, Tages-, Monats- und Jahreslinsen, farbige Linsen und vieles mehr stehen zur Auswahl. Da fällt weder die Entscheidung leicht, noch ist es einfach, den Überblick über das vielfältige Angebot zu wahren. Wir klären daher heute über die Unterschiede zwischen den einzelnen Trageintervallen auf.

Tageslinsen – einfach, hygienisch, sicher

Da sind zunächst einmal die Tageslinsen. Wie der Name schon erahnen lässt, tragen Sie die Tageslinsen nur einen Tag lang beziehungsweise einmalig, etwa beim Sport. Nach dem Verwenden entsorgen Sie diese Kontaktlinsen sofort. Wichtig ist, dass Sie Tageslinsen niemals mehrfach verwenden, denn dafür sind sie nicht konzipiert.

Vorteile von Tageslinsen

Einziger Nachteil bei Tageslinsen: Die Kosten. Die fallen logischerweise etwas höher aus, da Sie täglich neue Kontaktlinsen einsetzen müssen.

Monatslinsen – einfach und hygienisch

Bei den Monatslinsen müssen wir unterscheiden in die echten Monatslinsen und die Zwei-Wochen-Linsen. Sie können jeweils zwei beziehungsweise vier Wochen lang getragen werden. Daher müssen Sie die Linsen nicht ganz so oft austauschen. Beachten Sie bei den Monatslinsen, dass es diese zudem noch in zwei weiteren Varianten gibt:

  1. Monatslinsen können Tag und Nacht getragen werden.
  2. Monatslinsen können nur tagsüber getragen werden.

Außerdem finden Sie Monatslinsen als sphärische, torische und multifokale Kontaktlinsen. So können Sie genau die Linsen kaufen, die am besten zu Ihnen und Ihren Anforderungen passen. Da Sie die Monatslinsen über einen längeren Zeitraum tragen, sollten diese auch gereinigt werden. Nehmen Sie die Kontaktlinsen am Abend heraus, müssen Sie diese in einer speziellen Reinigungslösung säubern. Nach einem Monat Tragezeit werden auch diese Linsen einfach entsorgt. Durch das kurze Trageintervall können sich auf Monatslinsen kaum Ablagerungen bilden, was sie ebenfalls sehr gut verträglich macht. Eine große Auswahl an günstigen Monatslinsen finden Sie unter http://www.kontaktlinsen.de/monatslinsen.html. Hier finden Sie sowohl sphärische, torische als auch multifokale Monatslinsen unterschiedlicher Marken, darunter Air Optix oder PureVision. So können Sie in Ruhe Preise vergleichen und die Markenlinse wählen, die Ihnen zusagt. Zudem profitieren Sie von einem kostenfreien Versand und einer sehr schnellen Lieferung.

Jahreslinsen – robust und stabil

Jahreslinsen sind dagegen sehr robust, denn sie werden, wie der Name schon sagt, ein Jahr lang getragen. Ein gewisses Maß an Robustheit und Haltbarkeit ist daher unabdingbar. Die Jahreslinsen sind ebenfalls als harte und weiche Linsen erhältlich. Gut geeignet sind Jahreslinsen vor allem bei sehr speziellen Sehfehlern, da diese individuell für Sie angefertigt werden. Ziel ist es, Ihnen ein beständig gleichbleibend gutes Sehergebnis zu liefern. Allerdings ist die tägliche Reinigung bei Jahreslinsen etwas aufwändiger. Zudem können sich trotz bester Pflege und Reinigung Ablagerungen auf den Jahreslinsen bilden. Diese können angesammelte Keime und Bakterien ins Auge bringen. Im besten Fall äußert sich das bei Ihnen nur mit einem Brennen der Augen oder verstärktem Juckreiz. Im schlimmsten Fall können aber sogar heftige Entzündungen auftreten. Daher sind Jahreslinsen im Allgemeinen nur bedingt zu empfehlen.



Kontaktlinsen im Vergleich: Unterschiede zwischen Tages-, Monats- und Jahreslinsen leicht verständlich erklärt
Version: 22.07.2015 - 16:58 · 3.850 PageViews